Ein Platz auf der ersten Seite im Google Ranking ist der heilige Gral für viele Webseitenbetreiber, denn weniger als ein Prozent klicken auf die zweite Seite (Quelle: impactplus.com). Wenn Du also Deine Webseite bei Google ganz nach vorne bringen willst, wirst Du um Suchmaschinenoptimierung, welche in den vergangenen Jahren immer wichtiger wurde, nicht herumkommen. Diese muss ganz genau an die aktuellen Richtlinien der Search Engines angepasst sein. Professionelle SEO Tools sollten daher für die Analyse und Optimierung Deiner Websites unverzichtbar geworden sein!

Das findest Du auf dieser Seite

  • Warum sind SEO Tools wichtig?
  • Vorteile von SEO Tools in der Praxis
  • Nachteile der SEO Tools
  • Was Du bei Online Tools unbedingt beachten solltest
  • Wichtige Merkmale von SEO Tools, die Du kennen solltest
  • Kostenlose und gebührenpflichtige SEO Tools
  • Was ein gutes Tool können muss
  • Das solltest Du bei SEO Tools und WordPress berücksichtigen
  • Fazit
  • FAQ

Warum sind SEO Tools wichtig?

Ohne Website Analyse-Tools fällt die Analyse wichtiger Informationen wie Keywords, Website Traffic, Ranking in den Suchmaschinen wie Google und Co sowie Backlinkaufbau oder Zusammensetzung der Datensätze schwer. In der Praxis verlässt sich also kaum ein Betrieb nur auf ein einziges Tool zur Optimierung.

Aspekte der Optimierung sind zum Beispiel die optimale Verteilung Deines Fokus-Keywords, der Name Deiner Domain, ein sauberes Analysieren Deiner Webseite, die Länge und Struktur Deines Contents oder Bilder. Das ist nicht alles, soll Dir aber zeigen, dass Du sehr viel beachten musst, wenn Deine Webseite für Google interessant sein soll. Eine gute Möglichkeit, um Deine Suchmaschinenoptimierung zu professionalisieren, ist die Verwendung von SEO Tools online. Diese Software Tools helfen Dir, Deine Seite zu analysieren und daraus sinnvolle Maßnahmen abzuleiten.

Es gibt unterschiedliche Tools. Manche Software deckt nur einen kleinen Bereich ab, wie die Keyword-Recherche oder die reine Analyse. Andere Softwares bieten weitere Aspekte einer optimalen SEM Suchmaschinenoptimierung. Von der Suche nach einer geeigneten Domain, dem Vergleich Deiner Webseite mit Mitbewerbern, bis hin zur optimalen Platzierung auf Social Media Plattformen.

Nutze nicht nur ein Tool für Deinen Erfolg

SEO Tools sind die Grundlage für professionelles SEO und Suchmaschinen Marketing. Sie bieten Dir neben der Analyse Deines Webseiten Rankings und der Optimierung Deines Contents viele weitere Features. Damit verbesserst Du Deine Inhalte und dadurch Dein Website Marketing. Du solltest bei Deinen Online Marketing Maßnahmen jedoch nicht nur auf ein einziges Tool setzen. Die Betreiber der Suchmaschinen halten ihre Ranking-Kriterien streng geheim. Sie verraten nicht, wie ihre Bots, z.B. der Google Crawler, arbeiten. Darüber hinaus ändern sie die Algorithmen sehr oft. Dadurch erschweren sie das gezielte Optimieren der Seiten. Diese Vorgehensweise soll die Qualität der Suchergebnisse für den Nutzer verbessern.

Die Anbieter der SEO Tools verfügen lediglich über eingeschränkte Informationen zu:

  • den aktuellen Einfluss von Backlinks
  • dem Website Traffic
  • den Keywords
  • der Absprungrate
  • der URL
  • anderen Faktoren

Das Wichtigste ist übrigens das Google Ranking. Im weiteren Verlauf des Textes erfährst Du, was es dabei zu beachten gibt und welche verschiedenen Tools Dir welche Funktionen für Deine Marketing Strategie liefern. Die SEO Optimierung nimmt hierbei einen hohen Stellenwert im Marketingkonzept eines jeden Unternehmens ein. Deshalb solltest Du auch unsere SEM Tipps beachten und regelmäßig die Positionierung Deiner Website kontrollieren. Auf dieser Grundlage und anhand einer Liste mit vielversprechenden Fokus Keywords werden dann Content Marketing Maßnahmen geplant. Anbieter Suchmaschinenoptimierung gibt es jedoch viele. Daher kommt es auf die verwendeten SEO Tools an.

Gerne unterstützen wir Dich bei der Verwendung von SEO Tools und der darauf basierenden Umsetzung zur SEO Optimierung. Kontaktiere dafür einfach unsere Experten.

Vorteile von SEO Tools in der Praxis

Beim Optimieren einer Internetseite kommt es schon lange nicht mehr darauf an, ein Keyword möglichst häufig im Text unterzubringen. Der Algorithmus der Suchmaschinenbetreiber überprüft Dein Angebot auf zahlreiche interne sowie externe Eigenschaften. Einige Kriterien wie die Anzahl der Wörter oder die Dichte der Keywords ermittelst Du problemlos auch manuell. Andere Entscheidungsmerkmale wie die Verlinkung im Internet oder Page Speed hingegen nicht. Daher helfen Dir diese Tools nicht nur beim Optimieren Deiner Seitenstruktur. Sie sind außerdem eine unverzichtbare Grundlage für technische Verbesserungen. Für die Analyse der Website Performance ist beispielsweise Google PageSpeed Insights sehr hilfreich.

Zudem kannst Du mit ihnen auch neue Themen erschließen, für z. B.:

  • künftige Beiträge
  • Ratgeber
  • Artikel

Mit den Hilfsmitteln siehst Du innerhalb kürzester Zeit die monatlichen Impressionen und den vorliegenden Wettbewerb. Und auch die Platzierung für jedes beliebige Keyword. Außerdem überprüfen SEO Tools, ob Deine Konkurrenz ihre Inhalte bereits auf einen bestimmten Begriff optimiert hat. Dadurch sparen Dir moderne Programme viel Geld, Zeit und Aufwand. Sie sorgen gleichzeitig für maximale Ergebnisse im Marketing SEO. Die aus den Tools gezogenen Kenntnisse kannst Du beispielsweise dann im Remarketing umsetzen.

SEO Tools lassen Dich Zeit sparen

Vor allem, wenn Du professionell unterwegs bist und auf geschäftlicher Basis das Ranking Deiner Websites oder Websites von Klienten in Google verbessern möchtest, kommst Du um gute SEO Programme nicht herum. Aber auch der Websitebetreiber einer kleinen Vereins-Website zum Beispiel sollte seine Zeit grundsätzlich nicht mit den Feinheiten von SEO verschwenden und lieber SEO Tools Online verwenden. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit kann er Informationen auf seiner Webseite optimieren und durch ein besseres Ranking in Google neue Vereinsmitglieder anlocken.

Durch ein SEO Tool sparst Du vor allem Zeit. Das Tool sammelt Daten, analysiert sie und gibt Dir Handlungsanweisungen. Diese Handlungsanweisungen basieren oft auf den Best-Practices von Google und Regeln, die sich im Laufe der Zeit als für das Ranking erfolgversprechend herausgestellt haben. Auch wenn Du Dich für die kostenpflichtige Version eines SEO Tools Online entscheiden solltest, lohnt es sich, wenn Du dadurch Zeit sparst, die Du wiederum in andere Projekte stecken kannst, die Dir auf lange Sicht Umsatz einbringen. Vor allem, wenn man bedenkt, dass die Top 3 gerankten Online-Shops zu einem Keyword den Großteil des gesamten Umsatzes auf sich vereinen, erkennt man den Hebel, den man mit einem guten Tool hat. Wenn man es schon schafft, auf die erste Google Seite der Suchergebnisse zu gelangen, können sich auch teure SEO Programme rentiert haben.

Nachteile der SEO Tools

Verschiedene Tools erfüllen die unterschiedlichen Anforderungen ihrer Nutzer besser oder schlechter. Die Vor- und Nachteile von SEO Tools lassen sich schwierig verallgemeinern. Bei der breiten auf dem Markt zugänglichen Auswahl gibt es eigentlich für jeden das passende Tool. Doch das reine Anwenden eines Werkzeugs kann in sich ein Nachteil sein:

  • Tools analysieren, zeigen auf, inspirieren zu Optimierung – aber sie verbessern nicht allein über Nacht Dein Google-Ranking
  • Tools eignen sich für die technische Onpage-Analyse – doch ersetzen sie nicht die subjektive Auffassung eines Nutzers, Lesers, Interessenten
  • Tools können Dir deutlich machen, an welchen Stellen längere Inhalte gefragt sind oder Keywords stärker hervortreten sollten – doch sie können interessante, qualitativ hochwertige Inhalte nicht selbst erstellen

Das Delegieren von SEO an Tools funktioniert deshalb nicht. Eine jede technische Unterstützung verlangt noch immer Deine Aufmerksamkeit und Deinen Fleiß. Tools mit intuitiven und übersichtlichen Nutzeroberflächen und praktischen Schnittstellen machen die Arbeit mit der Suchmaschinenoptimierung jedoch einfacher und spannender. Ein schwieriger, allzu technischer Zugang zu der Technik hinter SEO kann deshalb für viele ein Nachteil bei gängigen SEO Tools sein. Es kommt sehr darauf an, was Du schon über die SEO Prinzipien weißt und wie viel Du mit dem Werkzeug Deiner Wahl erreichen willst. Untersuche deshalb gründlich, ob die gewählte Software Deine Anforderungen erfüllen kann – und Dir noch etwas Spaß beim SEO liefert.

Was Du bei Online Tools unbedingt beachten solltest

Vor der Verwendung der Tools ist es wichtig einige Punkte zu beachten, um am Ende erfolgreich SEO betrieben zu haben. Frage Dich dafür:

  • Was ist Deine Zielgruppe? Und wen möchtest Du ansprechen?
  • Was für eine Art Unternehmen betreibst Du?
  • Wie ist Dein Unternehmen auf dem Markt positioniert?

Hast Du diese Fragen beantwortet, geht es darum, das richtige Tool dazu zu wählen.

Berücksichtige dabei die drei Punkte:

Kostenlos oder kostenpflichtig

Hier gibt es keine pauschale Aussage. Du solltest Dich eher fragen, was ist mir meine Zeit wert. Wer viel Zeit hat und gerne arbeitet, kann sich durchaus mit freien Versionen mit den nötigen Informationen versorgen. Oft genügt auch der beschränkte Umfang, zum Beispiel wenn Du nur eine bestimmte Anzahl an Backlinks angezeigt bekommst oder nur wenige Keywords, weil nur die kostenpflichtige Version der SEO Anwendung den gesamten Umfang anzeigt, dann solltest Du Dir das Geld sparen. Es kann aber sein, dass Du aufgrund Deiner Projekte massiv Zeit vergeudest, weil Du vermeintlich Geld sparst durch die kostenlose SEO Anwendung. Diese bereitet Dir aber soviel Zeitkosten, dass Du mit einer monatlichen Gebühr inklusive Zeitersparnis unter dem Strich deutlich besser fährst.

Vergleiche Tools

Kein Tool ist wie das andere. Vergleiche und teste sie, bevor Du Dich für eines entscheidest. Auch wenn Du eine Zeitlang bei einem Anbieter bist, solltest Du prüfen, ob sich mittlerweile etwas am Markt getan hat. Vielleicht findest Du eines mit besserem Preis-Leistungsverhältnis. Oder ein neues Tool bietet Dir eine Funktion, auf die Du schon lange bei Deinem jetzigen Anbieter vergeblich wartest.

Auch die Leistung solltest Du vergleichen. Nicht alle Tools zeigen Dir identische Informationen zu Backlinks. Manche geben Dir leicht unterschiedliche Tipps, was die Optimierung Deiner Webseite angeht.

Ein Tool ersetzt nicht Deine SEO Erfahrung oder gesunden Menschenverstand

Tools sind Werkzeuge, die Deine Arbeit im Online-Marketing ergänzen. Sie helfen Dir bei der Optimierung oder beim Finden der richtigen Keywords. Sie nehmen Dir aber nicht das Schreiben von Content ab. Auch solltest Du immer die Ergebnisse prüfen. Wenn Dir ein SEO Programm Ergebnisse liefert, die Dich stutzig machen, dann prüfe, was der Grund sein kann und vertraue am Ende Deiner Erfahrung.

Wichtige Merkmale von SEO Tools, die Du kennen solltest

Insbesondere Einsteigern fällt die richtige Einschätzung unbekannter Softwarelösungen oftmals nicht leicht. Nicht immer ist ein gebührenpflichtiges Programm am besten für Dein nächstes Projekt geeignet. Häufig genügt auch der Funktionsumfang eines kostenfreien Tools völlig aus.

Beachte beim Vergleich der SEO Tools aus diesem Artikel mit anderen Übersichten folgende Aspekte:

Vollständiges Monitoring

Moderne Tools zeigen Dir fortwährend wichtige Daten. Schließlich ist es sinnvoll, die bedeutenden Einflussfaktoren des Rankings stets im Auge zu behalten. Wenn Du Deine Seite optimieren willst, benötigst Du aber auch detaillierte Angaben über den zu erwartenden Traffic von verwandten Keywords. Viele Unternehmen konzentrieren sich in der Suchmaschinenoptimierung lediglich auf ein hochfrequentes Fokus Keyword. Hohe Rankings für wenig genutzte Suchbegriffe helfen Dir jedoch ebenso bei der Optimierung. Aus diesem Grund zeigen Dir gebührenpflichtige Tools nicht nur die Zugriffe von Deinen Social Media Beiträgen gesondert an. Sondern auch die Aufrufe aus der Related Search.

Kostenfreie Analytics bilden die Rankings häufig als Momentaufnahme ab. Du siehst somit nur die aktuelle Position Deines Links. In der Praxis ist die Platzierung in den Suchergebnissen jedoch nicht starr. Vielmehr verändert sie sich nahezu jeden Augenblick. Daher erkennst Du ein gutes Programm an der Darstellung des zeitlichen Verlaufs Deines Rankings. Dadurch leitest Du den direkten Nutzen Deiner Suchmaschinenoptimierung aus den Diagrammen ab. Außerdem siehst Du sofort, wenn auf einer Deiner Unterseiten oder in den Social Media Duplicate Content veröffentlicht wurde.

Anbindung an die Search Console

Die Search Console gehört noch immer zu den wichtigsten Tools für die Suchmaschinenoptimierung. Sämtliche Daten aus der Console geben Aufschluss darüber, welche Keywords Besucher auf eine Seite geführt haben. Egal wo Deine Page rankt. Sobald Du eine nennenswerte Anzahl an Zugriffen über ein Keyword erhältst, lohnt sich die Optimierung Deiner Daten. Eine Anbindung zu diesem wertvollen Dienst ist daher nicht nur sinnvoll. Sie ist auch einfach für die Detailarbeit unerlässlich. Zudem zeigt Dir die Console neben der aktuellen Platzierung ebenfalls Deinen Backlinkaufbau. Und dazu auch das Potential eines bestimmten Keywords. Die Berichte der Suchmaschinenbetreiber zeigen die Anzahl der Impressionen für jeden Suchbegriff im Monat genau an.

Darüber hinaus sind die Ergebnisse der Search Console auch zum Planen von neuen Artikeln für eine Seite gut geeignet. Aus den Messwerten leitest Du das Potential zu hohen Rankings für bestimmte Keywords ab. Darüber hinaus erkennst Du Duplicate Content bei Deinen neuen Texten.

Features zur Onpage Optimierung

Professionelle Softwarelösungen helfen Dir bei der Optimierung Deiner Website nach aktuellen Standards. Deine Internet Marketing Strategie profitiert davon. Kommt ein wichtiges Keyword ausreichend oft in Deinen Texten vor? Handelt es sich bei einzelnen Passagen um Duplicate Content? Dieser entsteht insbesondere in den ersten Absätzen eines Artikels sehr häufig. Nämlich wenn exakt die gleiche Wortwahl zum Promoten des Beitrags in den Social Media genutzt wurde. Fortschrittliche Module erläutern Dir aber auch technische Fehler. Die besserst Du häufig innerhalb kürzester Zeit aus. Dazu gehört vor allem die Implementierung der Media Files. Außerdem kann auch ein beschädigter interner Link die eigene Platzierung in den Suchergebnissen negativ beeinflussen. Neben den Fokus Keywords kannst Du daher noch viele weitere Aspekte direkt auf Deiner Seite beeinflussen.

Die Backlinks Module

Überprüfe abschließend auch die Backlinks Module der Programme ganz genau. Diese wichtigen Komponenten suchen im Netz nach Verbindungen zwischen Deinem Webangebot und anderen Seiten. Viele deutsche Unternehmer glauben, dass sie über ausreichend externe Links verfügen. Schließlich zeigen ihnen die kostenfreien Tools stets über 1.000 Links auf ihre URL an. Die absolute Anzahl der Verknüpfungen spielt für die Wertung der Suchmaschinen jedoch nur eine untergeordnete Rolle. Entscheidend sind die Vielfalt und die Qualität der Backlinks. Deshalb unterscheiden gebührenpflichtige Softwarelösungen wichtige Aspekte: Sind sämtliche Verweise eigene Social Media Posts (zum Beispiel ein Facebook Post oder Hashtags )? Oder sind es tatsächlich branchenspezifische Fachmagazine, Blogs und Kunden? Die sind nämlich wichtiger für Deine Website. Und helfen Dir daher in der SEO Kampagne Deiner Online Marketing Strategie viel weiter. Dadurch lassen sich wesentlich bessere Aussagen über den Stand der Off Page Optimierung treffen.

Kostenlose und gebührenpflichtige SEO Tools

Die Gewichtung dieser Kenngrößen bestimmt darüber, ob Deine eigene Website in einem Online Check gut performt oder auf einem der hinteren Plätze landet. Aus diesem Grund zeigt Dir nahezu jede Software verschiedene Ergebnisse an. Dabei handelt es sich jedoch nicht um Fehler. Das sind vielmehr unvermeidbare Schwankungen in der Analyse durch die aktuellen Algorithmen. Entsprechend solltest Du mehrere SEO Tools online verwenden, um Deine Inhalte zu optimieren. Einige Hilfsmittel sind kostenlos. Aber in anderen Fällen musst Du eine monatliche Gebühr für die Nutzung der Software zahlen. Häufig sind aber auch die preiswerten Programme für die Suchmaschinenoptimierung Deiner Inhalte gut geeignet. Die zeigen Dir ebenfalls zuverlässig an:

  • die Anzahl und Qualität der Backlinks
  • das Potential Deiner URL
  • sowie der zusätzliche Traffic aus einem Link in den Social Media

In der folgenden Übersicht findest Du die besten kostenlosen oder gebührenpflichtigen SEO Tools. Alle bieten wichtige Funktionen für Dein SEO Onlinemarketing.

SEO Tools kostenlos nutzen

Online findest Du zahlreiche kostenlose SEO Analyse-Tools. In der Regel bieten sie Dir eine nützliche Übersicht über alle wichtigen Faktoren. Damit verbesserst Du das Ranking Deiner Webseite in den Suchmaschinen nachhaltig. Häufig überprüft die Software jedoch nur einen Teil Deiner Inhalte. Oder sie liefert Dir lediglich oberflächliche Informationen in der Analyse. Dadurch fällt die umfassende Analyse Deines Content Marketing nicht immer leicht. Und natürlich auch gezieltes Keyword Targeting. Jedes Tool verfügt über eigene Vorzüge und Nachteile. Einige SEO Tools beweisen jedoch: Ein Online SEO Check kann sowohl gut als auch kostenlos sein.